• Arbeitsrecht: Attest kann schon vom ersten Tag an verlangt werden.

    by  • 15. Januar 2012 • Rechtsprechung

    Der Arbeitgeber ist berechtigt, auch ohne besonderen Anlass bereits ab dem ersten Krankheitstag ein ärztliches Attest vom Arbeitnehmer zu verlangen

    Der Sachverhalt:

    Einer Rundfunkredakteurin wurde der vorab eingereichte Dienstreiseantrag durch den Arbeitgeber abgelehnt. Daraufhin meldete sich die Redakteurin für denselben Tag krank. Der Arbeitgeber hatte Zweifel am Vorliegen der Erkrankung und verlangte für die Zuklunft die Vorlage eines Attests bereits ab dem ersten Krankheitstag. Die Redakteurin wehrte sich mit einer Klage gegen diese Anweisung.

    Die Entscheidung:

    Die Anweisung des Arbeitgebers war rechtmäßig. gem. § 5 Abs. 1 S. 3 Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG). Die Aufforderung zur Vorlage einer ärztlichen Bescheinigung vor dem Ablauf von drei Kalendertagen bedarf weder einer Begründung noch eines Sachverhalts, der Anlass für ein rechtsmissbräuchliches Verhalten des  Arbeitnehmers gibt. Anhaltspunkte für Willkür oder diskriminierendes Verhalten fand das Gericht nicht.

    LAG Köln, Entscheidung vom 14. September 2011, Az. 3 Sa 597/11

    Diese Seite druckerfreundlich anzeigen